Luren wurden immer paarweise gespielt.

Bronze - hart wie Stein

 

Auf der Suche nach einem härteren Metall als Kupfer kam es zu einer neuen Entdeckung: Die Urmenschen nutzten nun auch Metalle, die nicht an der Erdoberfläche vorkommen, sondern im Berg direkt abgebaut und dann verarbeitet werden mussten. Man kam zudem auf die Idee, Metalle zu mischen, indem man sie miteinander verschmolz. So entstand Bronze. Hierzu mixte man neun Teile Kupfer mit einem Teil Zinn.

 

Bronze war fast so hart wie Stein und damit zum Beispiel zur Herstellung von Kochgeschirr, Waffen oder Schmuck bestens geeignet. Übrigens: Auch die Luren, die ersten Trompeten, wurden aus Bronze hergestellt.

 

Weil die Bronze im Leben der Menschen der damaligen Zeit eine so wichtige Rolle spielte, erhielt dieser Abschnitt der Metallzeit den Namen Bronzezeit.

 

 

 

Zurück zum Überblick

 

Leider sind nur noch Teile der Bronzebüste des römischen Kaisers Mark Aurel (170 n. Chr.) erhalten.

Kontakt