Zurück zum Überblick

 

 

 

Deutscher Harnisch aus der

Zeit Kaiser Maximilian I. (15. Jh.).

Hosen aus Blech

 

Ritter lebten gefährlich. Sie kämpften auf Turnieren und verteidigten ihren Herren und ihre Burg. Damit man sich nicht ständig verletzte trugen die Ritter Rüstungen aus Metall. Der Harnisch, wie man zu der Rüstung auch sagte, bestand aus vielen verschiedenen Teilen, wie Metallplatten, Kettenhemd, Panzerhandschuhen und Beinschienen.

 

Übrigens: Da ja auch die Pferde im Kampf einiges auszuhalten hatten, wurden auch sie mit einer Rüstung geschützt.

 

 

 

 

 

 

 

Ross und Reiter im Plattenpanzer. Die Panzerung der Pferde, auch Rossharnisch genannt, wiegt um die 30 Kilogramm.

Kontakt